Bild ohne Informationen hinterlegt

CSM VIS-UV

Weißlicht-Konfokal-Modus als Option zum Axiotron 2 Mikroskop.
Bei Verwendung einer Weißlichtquelle erfolgt Farbcodierung der Probentopographie.
Erweiterte Tiefenschärfe als Nebeneffekt.

Eigenschaften
  • CSM: Confocal Scan Microscope mit rotierender Lochscheibe.
  • Basiert auf einem Patent von Carl Zeiss.
  • Abbildung der Probe erfolgt in Echtzeit; die Probe wird bei Verwendung weißer Beleuchtung ähnlich wie bei Landkarten farblich entsprechend ihrer Topographie dargestellt. Siehe auch die Vergleichsbilder.
  • Das CSM ist kein Laser-Scan-Mikroskop und es wird kein Computer für die Abbildung oder Systemsteuerung benötigt: Das Bild kann direkt im Okular oder auf der Kamera betrachtet werden.
  • Der Tiefenschärfebereich wird gegenüber Hellfeld auf das bis zu Siebenfache erweitert. Damit ist entscheidend weniger Refokussieren erforderlich.
  • Größtmöglicher Kontrastgewinn erfolgt durch Verwendung einer Lochscheibe mit dem Durchmesser eines Airyscheibchens für 100x/0.95 Objektive.
  • Bei Verwendung von i-line UV: Schmalbandige Beleuchtung und schmalbandige, speziell für 365 nm berechnete Objektive führen zu maximalem Probenkontrast durch den Ausschluss von Streulicht aus benachbarten Probenregionen. Dies führt zu einer Verbesserung der optischen Auflösung gegenüber Hellfeld.
KONTAKTFORMULAR
Um detaillierte Produktinformationen anzufordern, klicken Sie